Pedro 3.jpg

Viele kennen Pedro und seine Geschichte bereits. Diese kann auch auf unserer Homepage bei den Presseberichten nachgelesen werden.

Der behinderte Pedro hat zwar ein Zuhause gefunden (was wirklich nicht einfach war), wir haben uns aber bereit erklärt, weiterhin für ihn finanziell aufzukommen, was die Tierarztkosten angeht.

 

Pedro benötigt regelmäßig Medikamente, damit es ihm weiterhin gut geht. Da wir jedoch schon so viele Tierarztkosten anderweitig zu stemmen haben, würden wir uns über eine Patenschaft für den lieben Pedro, der trotz seiner Behinderung sehr lebensfroh ist, sehr freuen.

Pedro 2.jpg

Wenn mir die Lauferei zu viel wird, darf ich in mein Wägelchen steigen. Aber dabei sein ist alles....

Pedro 1.jpg

Schnüffeln mit Kumpel Krümel...